Andalusien hat viel Abwechslung zu bieten

Ausflüge

Urlaub an der Küste des Lichts ist nicht nur Sonnenbaden. An der Costa de la Luz gibt es auch Kunst, Kultur, Kommerz und eine Menge verlockender Ziele für Ausflüge und Touren:

Nordafrika ist nur einen Steinwurf entfernt und Tanger das Tor zum schwarzen Kontinent. Eben noch in Conil, gleich im Orient. Tangers traumhafte Altstadt verzaubert mit Basaren und Händlern mit orientalischen Waren.

Jerez de la Frontera ist eine typisch andalusische Kleinstadt mit imposanten Sherry- und Brandy-Bodegas und die Heimat der Königlichen Reitschule in Andalusien.

Sevilla (eine gute Autostunde von Conil entfernt) ist eine der schönsten Städte Spaniens. Sehr lebendige, romantische Altstadt mit maurischem Königspalast und vielen historischen Gebäuden. Zudem das Herz des Flamenco.

Cadiz (45 Minuten), die älteste Hafenstadt Spaniens und älteste Stadt Europas. Sie verführt mit charmanter Innenstadt und zauberhaften Tapas Bars. Die Seefahrerstadt liegt traumhaft direkt am Meer, mit einem der schönsten Stadtstrände der Welt.

Vejer de la Frontera ist ein knapp 20 Minuten entferntes Bergdorf, das unter Denkmalschutz steht und hoch oben auf dem Felsen über der Costa de la Luz thront - einfach malerisch und gemütlich und verzaubert und wunderschön.

Gibraltar (1,5 Stunden) ist ein Stück Großbritannien im Süden und der berühmteste Felsen Europas. Ein Schmelztiegel aus Touristen-Nepp, Nostalgie, Kitsch und britischen Traditionen. Handzahme Affen sind die Stars - und die englischen Pubs.

Pueblos blancos - die wunderschöne Route entlang der weißen Dörfer bis zur alten Königsstadt Ronda, der Wiege des Stierkampfes, ist gleich mehrere Ausflüge wert.

Tarifa (45 Minuten) ist die südlichste Stadt Spaniens. "Windy City" ist das Eldorado der Surfer und Kiter. Junge Menschen bestimmen das Stadtbild. Whale watching ist von Tarifa (45 Minuten) aus möglich. Die Boote fahren raus auf den Atlantik in die Straße von Gibraltar. Dort gibt es Finnwale, Orcas, Tümmler, Buckelwale und Delphine zu sehen. Eindrücke vom Meer, die unvergessen bleiben.

Die Naturparks der Sierra Grazelma und Barbate locken mit Flora und Fauna. Die Provinz Cadiz verfügt über die meisten geschützten Gebiete Spaniens.

Das kleine Nest Bolonia (liegt auf dem Weg nach Tarifa Richtung Süden) bietet mit einem wunderbaren Strand, einer beeindruckenden Wanderdüne und der Ausgrabungsstätte Baelo Claudia gleich drei Highlights. Auch das dazugehörige Museum ist ganzjährig geöffnet. Ausgrabungen haben die vollständigste römische Standtanlage der gesamten iberischen Halbinsel ans Tageslicht gebracht.

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert